SVW-ENGLER Schulung und Vertrieb von Wassersportgeräten
SVW-ENGLER   Schulung und        Vertrieb von        Wassersportgeräten

Happy Herbst Sale!

unser Showroom!

Unser Showroom, Paddel, Leashes, Lycras, Shoes...

SVW-ENGLER
Weinbergstraße 18-3
71711 Steinheim (Kleinbottwar)

Rufen Sie einfach an unter

 

Mobil: +491626678959

Bitte keine SMS!

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

aWir bieten ständig Kurse, ob allein oder zu Zweit, zu 5.,  einfach anfragen!

Regeln auf dem Wasser

1. Rechtsausweichregel: kommen zwei Paddler aufeinander zu wird zur rechten Seite des Paddlers (Steuerbord) ausgewichen

 

2. Paddelrichtung beim überholt werden halten und keine Schlangenlinien fahren

 

3. Kommt jemand entgegen, auf sich aufmerksam machen entweder mit dem Paddel oder verbal

 

4. Abstand halten und IMMER vor langsamen, manövrierunfähigen, bzw. schwer zu manövrierenden Wasserfahrzeugen (z.B. Fähre, große Schiffe) ausweichen

 

5. Fern halten von stark frequentierten Plätzen wie Windsurf- und Kitesurflocations bei Mittel und Starkwind, sowie Surfers Line Ups

 

6. Auf sich aufmerksam machen bei schnellen manövriertauglichen Booten beispielsweise Motorboote, Segelboote und Katamarane; am besten fern halten

 

7. Sofern möglich, öffentlich bekannte Wasserstraßen meiden

 

8. Der Hereinkommende hat Vorrang vor dem Herauskommenden

 

9. Beim Rauspaddeln möglichst von den Wellenzonen fern halten, am besten außen vorbei Paddeln

 

10. Abstand halten von Fischerbooten, ausgelegten Netzen und ähnlichem.

 

Sciherheitsausrüstung: Leash, Restube/PFD, Neopren

Leash an Hüfte oder Fuß?

 

Eine Leash ist auf jeden Fall sinnvoll, da man damit mit dem Board verbunden ist. Beim SUP im Flachwasser ist eine coiled leash besser als eine Surfleash, die man z.B. im Meer nimmt. Eine Hüftleash ist oft schneller zu öffnen. Mit einem Quickrelease von Restube ist auch eine normale Fussleash schnell zu entfernen.

 

Restube oder PFD ?

 

Sehr klein im Packmaß und vielseitig einstzbar ist Restube , nicht nur fürs SUPen geeignet: 

ACHTUNG: Je nach Spot (u.a. Schweiz 5 Bodensee) sind zugelassene Schwimmhilfen gefordert 

 

Was ist bei Kälte zu beachten?

 

Ein Trockenanzug bietet den nötigen Kälteschutz dazu Thermo gear (Skiunterwäsche) und warme Schuhe. In Wellen am besten ein Neoprenanzug.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SVW-ENGLER